Suche
Suche Menü

EMDR

Schneeglöckchen im Schnee

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist ein wissenschaftlich anerkanntes Verfahren und eine  aktive Form der psychotherapeutischen Behandlung durch eine wechselseitige Stimulation des Gehirns mit Hilfe von Augenbewegungen oder körperlichen Berührungen. Die aktuellen  Hirnforschungen besagen, dass das Gehirn  seine Funktion laufend verändert und den gemachten Erfahrungen anpasst. Dies macht sich die EMDR-Methode zu nutze.

Sie ermöglicht die Verarbeitung von Reaktionen auf Traumatisierungen, Stress, Ängsten, Panikstörungen oder chronischen Schmerzen durch die Neubearbeitung alter Verhaltensmuster. Sie ist eine resilienzfördernde Begleitung, aktiviert die inneren Ressourcen und die seelische Stabilität und Sicherheit wird wieder hergestellt. Nach einer EMDR-Sitzung ist die Erinnerung an das Leid oder den Schmerz weniger belastend und Sie können mit dem Erlebten leichter umgehen.