Suche
Suche Menü

Tagungen, Vorträge und Filme

denn nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Zukunft gestalten“

Sich dem Positiven zuwenden und es verstärken

Als Kriegsenkel sind wir nicht direkt von den Geschehnissen im Zweiten Weltkrieg betroffen. Aber wir tragen das Leid, den Schmerz und die Trauer der Kriegskinder noch in uns. Erst hat es uns gelähmt, dann intensiv bewegt und nun kommen wir ins Handeln. Als Menschenfamilie sind wir dabei, eine neue Ebene der Verbundenheit zu finden. Im Kriegsenkel e. V. tauschen wir uns aus und finden Gemeinsamkeiten. Ingrid Meyer-Legrand hat diese Entwicklung  in ihrem Die Kraft der Kriegsenkel Buch aufgegriffen. Im neuen Film von Erwin Wagenhofer But Beautiful finden wir weitere Visionen, den Zyklus des Lebens zu erkennen, zu vertiefen und neue Wege zu beschreiten. … denn... weiterlesen »

Brücken bauen zwischen den Generationen oder...was hat der Krieg noch mit mir zu tun?

Ich bin zu Gast im  Verein „Wahlverwandtschaften Alt & Jung Lübeck e.V. Im Zentrum unserer Gespräche steht das Aufwachsen als Kriegsenkel, also als ein Kind von Kriegskindern - unsere persönliche Entwicklung mit traumatisierten Vätern und Müttern und der Verarbeitung für unseren  ganz persönlichen Lebensweg. Unsere Eltern sind oder waren geprägt durch nationalsozialistisches Gedankengut und schwarze Pädagogik, waren Opfer oder Täter. Der Verlust von geliebten Menschen, Freunden oder Nachbarn hat sie sprachlos gemacht und es gab keinen Platz für Abschied und Trauer. Viele sind Kinder von Eltern mit Fluchterfahrung. Als Nachfolgegeneration sind wir mit dem Schweigen und der Emotionslosigkeit der Kriegskinder konfrontiert. Aber wir wollen uns erlauben dürfen, unsere... weiterlesen »

Film: "Der Krieg in mir"

Welche Spuren hat die Kriegsgeneration in uns hinterlassen? Wie prägen sie uns bis heute? Sebastian Heinzel untersucht die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs auf seine Familie und folgt den Spuren seines Großvaters, der als Wehrmachtssoldat in Weißrussland war. Dabei entdeckt er erstaunliche Verbindungen zu seiner eigenen Geschichte und den Kriegsträumen, die ihn seit Jahren verfolgen. Zuschauerstimmen: „Der Film zeigt, wie wichtig es ist, dass wir uns mit diesem Thema beschäftigen, weil es für uns, unsere Persönlichkeit und unser Leben sehr wichtig ist. Vielen Dank für diesen unglaublich relevanten Film!“     Ysabel Fantou (DOK.Fest München) „Dieser Dokumentarfilm kann sehr viel Bewusstsein dafür schaffen, wie desaströs Kriege sind -... weiterlesen »

Kriegsenkel-Einsteigerseminar

Der Kriegsenkel e.V. bietet zusammen mit ReferentInnen, die in diesem Themenfeld Expertise und Erfahrung haben, an verschiedenen Standorten in Deutschland eintägige Einsteigerseminare an. Sie sind für Menschen gedacht, für die der Umgang mit den Fragen transgenerationaler Kriegsfolgen neu ist und die nach Orientierung, Hinweisen und persönlichem Austausch suchen, um sich persönlich damit auf den Weg machen zu können. Der Kriegsenkel e. V. veranstaltet und fördert diese Seminare. Die Teilnahme steht allen Interessierten offen und ist nicht auf Mitglieder des Vereins begrenzt.  Gruppengröße max. 12 Teilnehmende. Termin: Samstag den 19.10.2019    Uhrzeit: 10:00 bis ca. 17:00 Leitung: Hp. Angelika Grabow Ort: Kloster Nütschau, 23843 Travenbrück (... weiterlesen »

Vortrag: "Kriegskinder und Kriegsenkel. Zwei, die es schwer miteinander hatten und doch aufeinander angewiesen bleiben"

mit Michael Schneider, Gründer und 1. Vorsitzender des Kriegsenkel e. V. Vortrag mit anschl. Publikumsgespräch Termin: 29.08.2019    Zeit: 18:30 Uhr Ort: Peter Rantzau Haus    22926 Ahrensburg, Manfred-Samuschstr. 9 Der Eintritt ist frei. Für Spenden an den Kriegsenkel e.V. danken wir Ihnen im Voraus   ... weiterlesen »

Gegen das Vergessen - Zeitzeugen als Hologramm im Klassenzimmer

Der Zweite Weltkrieg, Nationalsozialismus, Judenverfolgung. Schreckliche Erlebnisse, über die Zeitzeugen an Schulen berichten können. Aber wie lange noch? Mit einer neuen Augmented-Reality-App holt der WDR Zeitzeugen digital ins Klassenzimmer. Und hält ihre Erinnerungen so auch für künftige Generationen lebendig. Es hat sich seit Jahrzehnten bewährt: Zeitzeugen kommen in Schulen, um authentisch und eindrucksvoll von den Schrecken des Zweiten Weltkriegs, vom Nationalsozialismus und von der Verfolgung der jüdischen Bevölkerung zu berichten. 80 Jahre nach Kriegsbeginn gibt es allerdings immer weniger Überlebende, die aus eigener Erfahrung die Zeit vor 1945 schildern können. Längst stellt sich die Frage, wie man ohne sie die Erinnerung für... weiterlesen »

Jahrestagung des Kriegsenkel e.V. 2019

  4. bis 6. Oktober 2019                    Zinzendorfhaus Neudietendorf, Zinzendorfplatz 3 Neudietendorf, Thüringen 99192 + Google Karte Fortsetzung des Jahrestagung 2018 mit dem Thema "Die Schuhe des Anderen" Nähere Informationen folgen hier, per Newsletter und bei Facebook. Vereinsmitglieder erhalten vergünstigten Eintritt. ... weiterlesen »