Suche
Suche Menü

Klassische Homöopathie

Globuli

Die Weitergabe und Auswirkung von  Kriegstraumatisierungen-homöopathische Heilung für Kriegsenkel- und Urenkel

Der Schwerpunkt meiner homöopathischen Arbeit liegt in der Begleitung von seelischen Belastungen und chronischen Erkrankungen, denn wenn der Körper durch seelische oder körperliche Einflüsse aus dem Gleichgewicht geraten ist, wird er anfällig für Krankheiten. Meine besondere Aufmerksamkeit gilt der unausgesprochenen, unbewussten oder unbewältigten Weitergabe von Kriegstraumatisierungen und ihren  Auswirkungen  innerhalb der Familiengeschichte. Die Nachkriegsgeneration des zweiten Weltkrieges ist zwar im Frieden aufgewachsen, dennoch finden wir eine Vielzahl von unerklärbaren Ängsten, Depressionen und körperlichen Schmerzen in ihren Krankengeschichten. Die Kriegsenkel- oder Urenkel werden begleitet von einem Lebensgefühl der Einsamkeit, Orientierungslosigkeit oder Trauer. Sie fühlen einen ständigen Leistungsdruck und Bindungen einzugehen fällt ihnen schwer. Gestärkt durch eine spezifische homöopathische Arznei gehen wir gemeinsam, Schritt für Schritt und auf behutsame Art und Weise, ihrem Entwicklungs-und Heilungsprozess nach. Als Patientin oder Patient werden Sie in Ihrem eigenen, nur auf Sie zutreffenden, erkrankten Zustand behandelt. Schmerz und Unwohlsein erhalten eine andere Bedeutung. Sie sind nicht länger Warnsignale die unterdrückt werden müssen, sondern Mitteilungen, die nach einer Antwort verlangen, denn der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.